Gesund und Froh Beratung rund um Baby und Kleinkind
Gesund und FrohBeratung rund um Baby und Kleinkind

Fleece Liner aus Wolle

 

Im Test: Windelmanufaktur, Responsible Mother, Puppi

 

 

 

Seit ein paar Wochen nutze ich Wollfleeceliner. Dazu habe ich mir die oben genannten zum Testen besorgt. Allgemein kann ich sagen, es ist eine tolle Sache. Der Babypo bleibt schön trocken.

 

Nun zu den Eigenschaften der einzelnen Produkte:

 

Die Woll- Liner der Windelmanufaktur kommen im 3er Set für 13,95€ daher. Es handelt sich um weichen Wollwalk. Die Einlagen sind genau passend für die Manufaktur Windeln und eignen sich so auch für alle anderen Systeme. Ich habe die Liner in grün bestellt. Auch nach mehrmaligem Gebrauch und Waschen, färben sie noch ab. Dafür behalten sie gut ihre Form und bleiben weich.

 

Die Wolleinlagen von Responsible Mother sind deutlich schmaler, aber dafür etwas länger. Es gibt sie in zwei Größen. Sie bestehen aus zwei Lagen dickem kuscheligem Wollfleece. Eine Seite isst gefärbt, eine Seite Natur. Liner Gr. S-M kostet 2,95€. Sie lassen sich leicht reinigen, färben nicht ab und behalten ihre Form.

 

Die Einlagen von Puppi sind eher breit, dafür aber deutlich kürzer geschnitten. Das Material besteht aus 2 Schichten Merinowoll-Flanell der sehr dünn und glatt ist. Selbst bei Stuhlgang lassen sie sich einfach auswaschen und durch die Kettelnaht bleibt die Form bestehen. Auch sie färben nicht ab. Ein Liner kostet 2,99€

 

So unterschiedlich die 3 Einlagen sind, so gleich gut erfüllen sie ihren Zweck. Auch Verschmutzungen durch Stuhl lassen sich leicht beheben.

Das Waschen von Stoffwindeln - Eine Wissenschaft für sich

29. Jan 2019

Wer versucht sich im Internet schlau zu machen, der erfährt mehr als eine Handvoll Meinungen über Waschtemperatur, Waschmittel, Lagerung, Waschrhytmus usw.

Ich habe nun alle mir zugänglichen Informationen zusammengefasst und mit meinen Vorlieben und meinem Bauchgefühl gemixt. Tada! Hier also meine Methode zum Waschen unserer Stoffwindeln:

 

Wir lagern unsere Windeln im Waschsack von Foxy Baby (offen) im passenden geschlossenen Eimer. Pipiwindeln landen hier direkt. Solche mit Muttermilchstuhl, haben wir immer in klarem Wasser kurz ausgewaschen und sie dann in den Sack gesteckt. Neuerdings gibt es feste Nahrung für die Minnimaus und deshalb werden die Kakawindeln mit Olivenseife kurz ausgewaschen und ab in den Sack. Spätestens nach 3 Tagen wird gewaschen.

Es gibt das Baumwollprogramm mit Vorwäsche und Wasser-Plus-Taste bei einer Temperatur von 60° C. Wir Waschen mit Sodasan Sensitiv Pulver aus dem Großgebinde mit zusätzlichem Wasserenthärter. Bei größerer Menge Kakawindeln, gibt es auch mal ne Ladung Waschsoda hinzu.

2x in 6 Monaten haben wir alles bei 90°C gewaschen. Je nach Gesamtwäscheaufkommens, Alltagsstress und Wetter, geht alles außer dem Wäschesack, gelegentlich nach der Wäsche in den Trockner oder eben an die Wäscheleine bzw. Ständer.

Die Waschmaschine läuft ca. 1 X pro Monat bei 90° leer, Gummis, Schubladen und Flusensieb wird vorher gründlich gereinigt.

 

Eine einzige Windel, die wir gebraucht erworben hatten, hat einmal stark nach Ammoniak gestunken. Nach der 90°C mit Soda Wäsche, war alles wieder in Ordnung.

 

:)

Wickelroutine nach knapp 6 Monaten und die Wahl zwischen Fleece und Vlies

14. Jan 2019

Hier ein Update unserer Wickelroutine mit nun fast 6 Monaten.

 

Unsere Lieblingstechnik die Dreieck-mit-Steg-Mulli wird nun kaum noch angewandt. Erstens sind die meisten Mulltücher einfach inzwischen zu klein (Ausnahme die Tücher der Firma Lässig und den Frotteetüchern von Lenya mit 85x85cm) und zweitens ist der Bewegungsdrang auch beim Wickeln recht hoch.

Da ich leider keine Bündchen Windel kenne, bei denen dem Baby Abdrücke an den Beinen erspart bleiben, sind unsere neuen Lieblingswindeln die Höschenwindeln von Storchenkinder. Vorteil: sie kommen ohne Gummibündchen aus und sind supersaugfähig. Nachteil: Sie brauchen ewig zum Trocknen und sie werden nicht mehr hergestellt. Drüber kommt nach wie vor eine Wollschlupfhose oder eine Longie.

Für die Nacht hat sich nichts geändert. Es gibt die Bamboozle von TotsBots, die Anavy oder PetitLulu Hösis plus Wollschlupf. Die Kombi hält noch immer ohne Zusatz Booster 12 Stunden dicht.

 

Nun wird es ab sofort immer öfter auch feste Nahrung geben. Das bedeutet der Stuhlgang wird sich verändern, also macht eine zusätzliche Einlage in Form von Fleece oder Vlies Sinn.

Windelvlies. Tolle Sache?

Wenn ich mir vorstelle, so manches Vlies auf dem Popo zu haben, scheint mir das nicht sooo angenehm. Das Vlies will aber gut gewählt sein. Ist er zu dünn, saugt er nicht und lässt sich nur einmal verwenden; ist er zu dick, fühlt er sich unter Umständen an wie Küchenkrepp, saugt aber gut und ist 1-2-mal waschbar… In jedem Fall wird ein Rohstoff zum weg werfen verarbeitet… will ich das?

Die Alternative: waschbarer Fleece. Hier gibt es von dünn bis kuschelig so einiges auf dem Markt. Leider in der Regel aus Polyester. Mag ich das meinem Baby auf die Haut legen? Vor allem was ist mit Microplastik dass sich beim Waschen löst? Möchte ich grundsätzlich die Herstellung solcher Kunststoffe durch meinen Kauf fördern? Vielleicht recyceltes Material? Ach so, da war ja die Haut und das Waschproblem…

(Keine Ahnung wovon ich rede? Plastic Planet https://www.youtube.com/watch?v=SfWa4Z5NkIE)

Was ist mit Wolle? Der Tierschutz, die armen Merinoschafe… Aber es ist immerhin ein natürlicher Rohstoff und vereint viele positive Eigenschaften. Was ist aber mit Waschen? Reichen 30C° für die Fäkalien? Bei der Überhose ja schon… ja aber da kommt ja nur selten was dran….

Nach diesen und weiteren Für und Wider habe ich nun ein Set Wollfleece Einlagen bei der Windelmanufaktur geordert. Ich werde euch berichten.

 

Die nächste Aufgabe lautet: 5 Wochen Wohnmobil. Welche Windeln nehme ich mit? Auch hierzu wird es zeitnah Berichte geben. Wir starten 16. Februar 2019.

 

Getestet: Das Foxy Baby System

Heute möchte ich euch die Windeln der deutschen Manufaktur Foxy Baby vorstellen.

 

Die Windelhosen bestehen aus 2 Teilen, ähneln aber dem AI3 Konzept. Hier ist aber die wasserdichte Wanne mit der Stoffüberhose fest vernäht. Der Vorteil hierbei ist, dass so auf Knöpfe verzichtet wurde, die evtl. Druckstellen verursachen.

 

Es gibt passende Saugeinlagen speziell für dieses System (auf die ich weiter unten nochmal eingehen werde). Man kann die Höschen aber auch mit allen anderen Saugeinlagen wie Mullis, Prefolds oder gut passend auch mit den Saugeinlagen der Windelmanufaktur, Culla di Teby oder gDiapers füllen.

 

 Die Windelhose hat eine gute Passform und ist mit doppelten Beinbündchen ausgestattet. Es gibt sie in zwei mitwachsenden Größen: S1= passend bei Gr. 50-74, S2= passend bei Gr. 68-98. Trotz des mitwachsenden Systems, wird auf Snaps zum Verstellen verzichtet.

Die Windel ist schmal geschnitten und das Kind hat dadurch viel Bewegungsfreiheit. Außerdem trägt sie je nach Einlagenbestückung wenig auf. Es gibt leichte Beinabdrücke- die ich aber bisher bei allen Modellen mit Bündchen hatte.

 

Die Windel macht einen sehr wertigen Eindruck. Laut Hersteller kommen alle Materialien aus Deutschland und der EU, was mir persönlich gut gefällt.

 

Die Auswahl der Modelle ist überschaubar. Dafür gibt es zwei Materialvarianten.

Es gibt eine Variante bei der die Innenwanne aus PUL ist und eine, bei der sie aus einem hautfreundlichen Funktionstextil mit Sympatex- Membran gefertigt ist.

 

Bei der Sympatex Windel hat mich überrascht, dass sich der Stoff mit der Membran quasi genauso wie PUL anfühlt und nicht etwa wie der der Greenline, welche mit Ultrex beschichtet ist. Daher einen persönlichen Punktabzug.

 

Ich habe beide Varianten getestet. Hierbei habe ich mehrfach die dazugehörigen Saugeinlagen, sowie die gDiapers und die Frotteeeinlage der Windelmanufaktur benutzt. Die Windel hat ihren Zweck erfüllt und dichtgehalten.

Das Einlagensystem besteht aus einer ergonomisch geformte Tandem–Einlage und bei Bedarf einem zusätzlichem Booster im gleichen Schnitt. Die Tandem Einlage ist eine doppelte Einlage, die mit oder ohne Saugzonenverschiebung verwendet werden kann. Sie ist aus 4 Lagen Bamusviskose und zwei Lagen Microfaser gefertigt. Die zwei Teile sind also nicht fest vernäht, was auch praktisch zum Trocknen ist.

Die zusätzliche Einlage besteht ebenfalls aus Bambus und Microfaser. Es gibt sie jeweils in 2 Größen, passend zur Windelhose.

 

Der Preis ist mit knapp 40 Euro pro Hose und 9-13 Euro pro Einlage ordentlich, aber durchaus gerechtfertigt.

Greenline Diapers im Test

4. Okt 2018

Wie bereits erwähnt, möchte ich nun die Überhose von Greenline vorstellen.

Es handelt sich um eine Überhose, welche aus zwei Teilen Baumwollstoff genäht ist. Das innere Stoffteil ist mit einer Membran namens „Ultrex“ behandelt, was wohl vergleichbar mit „GoreTex“ ist. Somit kommt die Überhose ohne PUL aus und ist Wasserdicht und Atmungsaktiv.

Was ebenfalls besonders ist, sin die Beinabschlüsse. Hier sind keine Gummis vernäht, sondern auf jeder Seite ist eine Nylonschnur mit Zugband-Stopper eingenäht. Nach dem Anlegen der Überhose werden die Bündchen so genau an das Bein angepasst. Somit sitzt die Hose gut und relativ Abdruckfrei ohne elastische Gummis im Bund aufzuweisen. Ich war ja sehr skeptisch, als ich die Überhosen nur theoretisch in meinen Beratungen gezeigt habe. Eine Mutter die dieses System jahrelang genutzt hat, hat mir aber entsprechend Positives berichten können, In unserem Fall hinterlässt dieses System sogar weniger Abdrücke als alle anderen Systeme mit Gummiband.

Ferner ist diese Überhose eine Mitwachsende. Laut Hersteller von Geburt bis zum Toilettentraining zu nutzen. Sie hat an den Seiten im Hüftbereich elastische Bündchen mit Klett um die Hüftbreite anzupassen. Sie hat ein sehr langes Rückenteil. Laut Beschreibung sollte man den eventuell überstehenden Rand im Rücken umklappen. Ich tue das nicht.

Die Überhose ist aus immer wieder neuen Stoffen genäht und so habe ich vier verschiedene, teils sehr süß gemusterte Modelle. Ich besitze unter anderem ein Modell, dass mit dem berühmtem Druckknopfsystem um sie an die Leibhöhe und Hüfbreite einzustellen ausgestattet ist. Grundsätzlich gibt es die aktuell so nicht zu kaufen, man kann aber eine Anfertigung Snaps anfordern.

Im Prinzip handelt es sich um eine Hybrid- Windel. Vom Hersteller gibt es Tücher aus Bambus-Baumwoll-Frottee in verschiedenen Größen, die als Saugeinlage in die Windelhose gefaltet werden können. Zudem gibt es auch doppelt vernähte Pads zum einlegen. Ich benutze Mullwindeln als Saugeinlage.

Ich bin persönlich recht überzeugt von dieser Überhose und finde es ist eine gute Alternative zu Wolle und um auf Plastik zu verzichten. Sehr zu empfehlen für Veganer, die dennoch Naturmaterialien benutzen möchten. Bei uns hat sie bisher immer dichtgehalten, was ja gerade unterwegs wichtig ist. Nach der Benutzung habe ich sie übrigens einfach auslüften lassen und konnte sie so ein paar Mal verwenden.

Die Windel wird in einem Familienunternehmen in Canada produziert und ist auch ausschließlich über dieses zu beziehen. Das gibt einen Minuspunkt in der Bewertung. Man findet- wie ich- immer wieder Greenline Diapers auf dem Gebrauchtwaren Markt.

Wer sie dennoch vom Hersteller beziehen möchte, dem sei gesagt, dass sie sogar recht günstig für umgerechnet ca. 15 €, zu erwerben sind.

Unsere Neugeborenen Wickelroutine nach 16 Tagen

6. Aug 2018

 

Nachdem der Große mit Moltex WWW und die Mittlere anfangs mit Lotties Höschenwindeln und später ebenso mit Alana und Moltex WWW ; beide jeweils auch viel Freiluft genossen haben- wird die Jüngste nun, Dank meines erworbenen Knowhows natürlich mit Stoff gewickelt.

In meinem Sortiment befinden sich allerhand unterschiedlicher Stoffwindelsysteme. Als erstes sind alle Überhosen rausgeflogen. Durchgesetzt hat sich nun die gute alte Mullwindel plus Wollschlupfhose. Einige Baumwollfrotte´ Höschenwindeln durften ebenso bleiben.

In Zahlen sieht das so aus:

25 Mullwindeln, 80x80 cm, davon 10 einfach und 15 doppelt gewebte

6 Baumwollfrotte‘ Höschenwindeln (Lotties und TotsBots)

4 Überhosen, davon 3 doppelt und 1 einfach gestrickt (Disana und HansNatur, Gr. 62-68)

Wir wickeln im Durschnitt 5-6 Mal am Tag und waschen alle 2 bis 3 Tage.

Nachdem es ja viele Wissenschaften um das Waschen gibt, haben wir uns für folgenden Weg entschieden: Kacki- Windeln werden kurz vor dem Lagern im Windeleimer ausgewaschen- schon wegen der anhaltenden hohen Außentemperaturen. Alle Windeln werden dann mit sonstiger Wäsche bei 60 C° und Vollwaschmittel oder Efeu-Blättern gewaschen. Mit Vorwäsche und Wasser Plus. Bei diesen Sommertemperaturen kommt natürlich nix in den Trockner und ist trotzdem Ruckzuck trocken.

Die Wollhosen haben bisher noch ihre 1. Fettung, auch die, die schon 1-2 mal kurz von Hand ausgewaschen wurden. Wir haben eigentlich nur 2 Wollhosen im Wechsel in Gebrauch.

In der ganzen Zeit ist 2 Mal Pipi durchgegangen und 3 Mal ein wenig Kacki in die Überhose gekommen.

Die Windeln kommen vorgefaltet in den Schrank (Dreieck mit Steg), so hat man die Windel schnell angelegt. Auch der Papa kommt so gut zurecht- wobei auch er die Windel richtig falten kann ;)

Gelegentlich nehme ich auch mal ne Höschenwindel, vor allem wenn ich in der Nacht wickele.

Jetzt bei dieser Hitze hat die Maus nur ein Hemdchen oder Body und eben die Wollüberhose an, evtl. noch ein Paar Söckchen.

Ach ja, bisher brauchen wir kein Snappy oder Ähnliches. Die Windeln halten super aufgrund der Größe und der noch geringen Bewegungen des Babys.

Ich kann diese kostengünstige Wickelmethode nur empfehlen!

 

Begeistert von Foxy Baby!

26. Aug 2018

Natürlich vertreibe ich nichts, was nicht durch meine eigene Testung geht...

Täglich im Einsatz ist nun zum Beispiel der Wäschesack und der Windeleimer von Foxy Baby. Es funktioniert!!!

 Der Waschsack ist wasserdicht (Wetbag)und man kann die benutzten Windeln daher gut darin lagern. Er passt genau in den Eimer. Da sich der Waschsack beim Waschen selbst entleert, muss man die Windeln vor dem Wascheen nicht mehr anfassen. Dazu wird der Wäschesack komplett in die Maschiene gegeben und dann einfach der Boden des Sacks mittels Reißverschluss geöffnet. Die Füllmnege eines Wäschesacks entsprcht in etwa der Füllmenge einer Waschmaschine. Natürlich kann man auch noch andere Wäsche hinzu geben, falls noch Platz in der Maschine ist. Der Wäschesack trocknet an der Leine sehr schnell und ist somit bald wieder einsetzbar.

Es gibt übrigens auch ein kleines Modell für unterwegs.

 

Mehr unter: https://foxy-baby.de/

 

 

 

 

 

Schwimmwindeln?

14. Jun 2018

Die Badesaison hat begonnen und viele Eltern greifen zu Schwimmwindeln. Hier stellt sich die Frage nach dem Nutzen. Eine Schwimmwindel hält grundsätzlich im Wasser nur den Stuhlgang auf. Auch wenn Schwimmwindeln eine kleine saugende Schicht für Urin enthalten. Diese schützt- wenn auch nur minimal-an Land. Im Wasser verfügen Babys über einen „Stuhlreflex“. Dieser bewirkt, dass sich bei gesunden Babys der Schließmuskel erst bei einer Wassertemperatur ab 35°C soweit entspannt, dass es Stuhl ins Wasser abgeben könnte. Anders sieht es aus, wenn ein Kind z.B. durch einen Infekt Durchfall hat. Ein weiterer Nutzen einer Schwimmwindel ist der Schutz der Intimzone des Kindes. Neben Einweg Schwimmwindeln gibt es auch solche aus Stoff. Diese sehen nicht nur besser aus, sondern sind auch im wesentlicher besser für die Umwelt und sparen bei regelmäßiger Nutzung den Geldbeutel. Hier gibt es zahlreiche Modelle verschiedener Hersteller (bambino Mio, Steiff, Imsewimse, Totsbots, uvm. …) Besonders praktisch sind solche, die seitlich zu öffnen sind - hier gibt es Varianten mit Snaps, Klett oder welche zum Binden. Allen ist gemein, dass sie am Bein auslaufsicher abschließen und einen kleinen Saugkern haben. Eine weitere Alternative bietet aber auch eine klassische Badehose.

Da viele Schwimmbäder eine Textilpflicht/ Windelpflicht haben, lohnt sich die Anschaffung. Wer die Möglichkeit hat, ein Planschbecken zu nutzen oder an See und Meer zu baden, kann seinem Kind natürlich gerne auch das Nacktsein ermöglichen.

Viel Spaß beim Planschen!

Milchmädchen Bodyerweiterung im Test

20. Sep 2018

Ich bin begeistert! Ich habe die Bodyerweiterungen von Milchmädchen nun eine Weile im Einsatz und bisher noch keinen Body gefunden, auf den die Erweiterung nicht passt. Ich habe Bodys die Teilweise 10 und 20 Jahre alt sind, aber auch neue der Firmen: Alana, Lotties, Sanetta, H&M, C&A, Schießer, Cotton People, Lupilu u.m. getestet.

Mein Fazit: uneingeschränkt empfehlenswert!

Wie Stoffwindelwickler ein bisschen die Umwelt retten....

15. Sep 2017

In Deutschland werden jährlich ca. 400.000 Tonnen Wegwerfwindeln entsorgt, was etwa 3 Milliarden Windeln entspricht.  Bis eine Wegwerfwindel vollständig verrottet ist, dauert es etwa 500 Jahre! Wenn man von einer Wickelzeit von durchschnittlich 2,5 Jahren ausgeht, verbraucht man pro Kind um die 5000 Windeln in dieser Phase.

Neben dem erheblichen Müllaufkommen, spielt die Verwendung von Erdöl eine Rolle. Dieses ist im Absorber der Windeln enthalten. Abgesehen von der Tatsache, dass dieses Öl an die zarte Haut Ihres Babys gelangt, zieht Erdöl immer eine Spur von Ausrottung und Umweltschäden hinter sich her. Denn das schwarze Gold will befördert werden und dabei passieren immer Unfälle, die nicht nur unsere Meere verseuchen….

Wer sich also für Stoffwindeln entscheidet, leistet einen großen Teil zum Umweltschutz bei! Belohnt wird man in der Regel durch ein finanzielles Ersparnis, ein Kind, das weniger Windel-Dermatitis aufweist und einen fröhlichen Anblick von bunten Stoffen, um nur einiges zu nennen…

Testbericht Responsible Mother

21. Sep 2018

Bereits vor einiger Zeit habe ich die Wollüberhosen von Responsible Mother getestet. Zunächst war ich etwas enttäuscht, weil ich die, als "Dreieck mit Steg" gefaltete Mullwindel kaum darin untebringen konnte. Eine Prefold fand hingegen auch ungefaltet wunderbar passend darin Platz. Ich habe diese Variante dann als "Unterwegs-Windel" genutzt. Nun habe ich außerdem zwei Höschenwindeln von Responsible Mother in meinem Konvolut. Einmal komplett aus Hanf, einmal aus Hanf und Leinen. Auf den ersten Blick bestechen die Windeln durch ihre Optik unnd Haptik. Meine Annahme, dass diese "Pockets" mit der dazu gelieferten Hanf Einlage sehr dick auftragen, wurde nun beim ersten anlegen erstaunlicherweise wiederlegt. Hierüber die RM Wollüberhose und es entsteht ein super anliegendes Windelpaket.

Obwohl ich die Windeln nur einmal gewaschen habe- was sie übrigens gut vertragen haben und nach wie vor super fauschig sind- habe ich mich getraut sie gleich als Nachtwindel einzusetzen, welche bei uns 12 Stunden halten muss.

Erfolgreich! Heute hat die Windel nicht nur das nächtliche Pipi, sogar zusätzlich noch den Morgen-Muttermilchstuhl supergut gehalten, ohne auslaufen! Das hat mich echt überzeugt. Tolle KBA/KBT Produkte aus der EU!

Update: Wickelroutine nach 9 Wochen

22. Sep 2018

Unser Lieblingssystem ist nach wie vor : Mulli+Wollschlupf in der „Dreieck mit Steg Faltung“. Inzwischen habe ich die kleineren Mullwindeln aussortiert und es sind nur noch die 80x80 cm Großen im Rennen. Häufig greife ich nun auch zu einem Snappy, da sonst die Windel bis zum Hochziehen der Wolli, schon wieder aufgewickelt ist ;)

Zwischenzeitlich kam der Muttermilchstuhl regelmäßig aus einer Beinöffnung in die Überhose geschossen- die aber immer dicht gehalten hat! So langsam habe ich es raus, wie die Mumistuhl-Barriere sein muss, um die zu verhindern.

In der Nacht muss ich nicht wickeln und verwnde daher sicherheitshalber eine Höschenwindel (Lotties, TotsBots, Bambirex und Responsible Mother) plus Wollüberhose.

In unserer Wickeltasche befinden sich unterschiedliche AiO’s und Windeln der Windelmanufaktur mit Wollinnenwindel

Testbericht Totsbots Easyfit

24. Sep 2018

Heute konnte ich ausgiebig die Totsbots Easyfit V4 testen. Eigentlich bin ich kein Fan von Windelsystemen mit Kunstfasern, aber für Unterwegs, zum schnellen Wickeln sind sie echt praktisch. Neben anderen AIO’s führe ich auch die Easyfit als „Unterwegswindel“ mit. Nachdem ich meine Tochter nach einem Arztbesuch gewickelt habe, trug sie die zuvor 2 x gewaschene Windel für knapp 3 Stunden und machte am Schluss noch eine ordentliche Portion Muttermilchstuhl hinein. Alles dicht!

Also Daumen hoch für diese Windel!

Zu beziehen bei Stoffywelt

Culla di Teby, Windelmanufaktur und gDiapers- Test und Vergleich

28. Sep 2018

Bereits seit einigen Wochen habe ich immer mal die Windelmanufakturwindeln mit der Innenwindel aus Wolle in Gebrauch. Da ich in erster Linie Naturfasern benutzen möchte, haben mich weder das Pul-Pouch der WMW noch die anderen 3in1 Systeme interessiert. Nun ist die Testgrundlage mit der Wohnmobilreise ja eine andere und deshalb nehme ich nun auch die oben genannten Marken mit ins Boot.

Windelmanufaktur: Sie bestechen mit tollen Stoffen und sind ja die einzigen, die auch mit Wolle statt Pul oder Nylon auskommen.

Die Stoffe fühlen sich sehr wertig an, sind natürlich auch kostspielig. Den Preis für qualitative Manufaktur Handarbeit finde ich aber auch gerechtfertigt. Besonders gut finde ich, dass die Stoffe und Windeln in Deutschland produziert werden!

Für meine Tochter ist die Passform gut. Dennoch musste ich ganz schön üben, bis ich nun die Wanne in die richtige Größe eingestellt habe und die Windel nun so anlegen kann, dass sie auslaufsicher ist.

Bei meinen Versuchen mit unterschiedlichen Saugeinlagen, haben eindeutig die der WM am besten abgeschnitten. Probiert habe ich Markenfremde Mullwindeln, Frotteewaschlappen und Molltontücher, daneben die Frotteeinlage, die Einlagen aus Hanf und Zorb jeweils in Kombi. Für max. 2 1/2 Stunden halten die der WM , im Gegensatz zu den anderen dicht.

Trotz nun reichlichen Einwaschen und sogar Trochnernutzung, haben die WM Frottee Einlagen noch nicht die wirklich passende Größe. Das stört mich etwas.

Was ich auch festgestellt habe, ist der Unterschied zwischen dem Wollstoff der Innenwindel gegenüber dem der verschieden Wollüberhosen. Während ich die Muttermilchstuhlflecken auf den Überhosen einfach schnell- sogar nur punktuell- per Hand ohne Rückstände auswaschen kann, sieht man nach dem Trocknen noch immer Flecken auf dem dunklen Wollstoff der Innenwindel. Nach der Maschinenwäsche (Wollprogramm) allerdings sind sie sauber...

Die PUL- Innenwindel verhält sich in der Trageweise ähnlich, Verunreinigungen lassen sich natürlich leichter entfernen.

Die Innenwindeln haben jeweils leichte Abdrücke an den Beinchen hinterlassen.

 

Die gDiapers funktionieren, der Sitz ist sehr gut. Das Popopaket noch kleiner als bei der WMW. Getestet habe ich sie allerdings nur einmal mit der gut passenden Hanf-Fleece-Einlage des Herstellers. Zu häufigerem Gebrauch konnte ich mich nicht überwinden, da ich den kalten Pouch auf der Haut als sicher unangenehm ansehe.

2 1/2 Stunden hat die Windel super dichtgehalten und es gab keine Abdrücke an den Beinen. Ich finde die Windeln recht teuer und dazu kommen sie aus Übersee, also USA.

 

Die Culla die Teby hat mich fast am meisten überzeugt. Es gibt ebenfalls schöne Designs, der Preis ist deutlich geringer, als der der anderen und das Herstellerland ist Italien. Der Pouch besteht hier ebenfalls aus PUL, die Passform ist super. Allerdings gibt es auch hier leichte Beinabdrücke durch die Innenwindel. Ich habe die Windel mit der mitgelieferten Saugeinlage, der gDiaper Einlage und mit 2 Hanfeinlagen der WM getestet. Wie bei der gDiaper ist das Windelpaket am Popo sehr klein.

Wegen Einschlafproblemen war unser Wickelrhytmus heute etwas ausgedehnt, aber 4 Stunden war für das System kein Problem!

 

Leider habe ich bisher erst eine Culla die Teby mit nur einer Innenwindel, sonst hätte dieses System, statt Mullis und PUL- Überhosen, mit auf die Reise genommen- die ja schon Übermorgen losgehen soll.

Beschreibungen der Veranstaltungen:

Beikost:

Es handelt sich um den Übergang von flüssiger Milchnahrung  zur festen Nahrung am Familientisch.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript mit Zusammenfassungen der wichtigsten Informationen sowie Rezepten.

Die Dauer des Vortrages beträgt 1,5 Stunden.

 

Ich gehe auf Punkte ein wie:

  • Woran erkenne ich den richtigen Zeitpunkt um mit der Beikost zu beginnen?
  • Wie sieht die richtige  Zusammensetzung der Nahrung für das Baby aus?
  • Gläschenkost oder selbst kochen?
  • Baby led Weaning oder klassische Breikost?
  • Aspekte der Allergieprävention
  • Vegan/ Vegetarische Kinderernährung
  • Praktische Umsetzung

 

Gesunde Ernährung für Kleinkinder:

Die Ernährungsweise bereits im 1. Lebensjahr ist essentiell für die spätere Gesundheit und Entwicklung des Kindes. Eltern sind häufig verunsichert, welche Ernährung nun die richtige ist. Es gibt zum Einen eine breite Palette der Nahrungsmittelindustrie an Ernährungsprodukten für Säuglinge und zum Anderen viele Halbwahrheiten die über Mundpropaganda weitergegeben werden. Ich biete Ihnen Unterstützung und  zuverlässige Antworten auf Ihre Fragen.

  • Wie sieht eine ausgewogene Ernährung aus?
  • Wie groß sollten die Portionen sein
  • Goldene Regeln der Ernährungserziehung
  • Kauen lernen
  • Lebensmittel Zusatzstoffe 
  • Praktische Umsetzung

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript mit den wichtigsten Inhalten und Rezepten.

Die Dauer beträgt ca. 1,5 Stunden.

Stoffwindeln:

Ich zeige die Vor- und Nachteile von den verschiedenen Windelsystemen auch im Vergleich zu Wegwerfwindeln auf, in Hinblick auf Umwelt und der Hautgesundheit. Ich bringe einen Koffer voller Modelle zum Anfassen mit!

Der Workshop dauert 2,5 -3 Stunden und findet ggfs. an zwei Tagen statt. Im 1. Teil wird es um Vor und Nachteile von Stoffwindeln und um die Ökobilanz gehen. Grob werden die unterschiedlichen Systeme vorgestellt. Im 2. Teil stelle ich konkret Vor- und Nachteile der Systeme heraus, erkläre die Wirsamkeit der unterschiedlichen Materialien und des Zubehörs und zeige Falttechniken und gebe ggfs. Tipps zur Pflege der Windeln.

Jeder Teilnehmer erhält ein Skript mit einer Zusammenfassung der Informationen!

 

Schlafbegleitung für Babys und Kleinkinder:

 

 "Schläft Dein Kind schon durch?"

Diese Frage bekommen Eltern häufig gestellt und geraten damit schnell unter Druck.

Doch was ist eigentlich durchschlafen und was braucht mein Baby um gut in den Schlaf zu finden?

Wie erkenne ich die Signale meines Babys?

Darf mein Baby in meinem Bett schlafen und verwöhne ich es wenn es nur auf meinem Arm einschläft?

Diese und anderen Fragen stellen wir uns in diesem Workshop. Er richtet sich vor allem an werdende Eltern und Eltern junger Babys, aber auch für Eltern älterer Kinder unter 3 Jahren.

Dauer 1 Stunde

 

Herausfordernde Spiele aus Alltagsmaterialien selbst herstellen:

Vorgefertigtes Spielzeug für Babys und Kleinkinder hat meistens nach kurzer Zeit ausgedient und wird langweilig. Ich zeige Ihnen Beispiele wie man aus günstigen Alltags- und Recycling- Materialien herausfordernde Spiele für 1-3 Jährige herstellen kann und welche Entwicklungsbereiche damit gefördert werden. Einiges können wir vor Ort gemeinsam basteln.

Die Dauer des Workshops beträgt 2 Stunden.

 

"Einstimmung auf dein Baby"

Ein Angebot für Schwangere

Die Ankunft eines Babys erweckt sowohl Freude als auch Unsicherheit. Dieser Kurs gibt dir fachlichen Input, damit zur Freude auch eine wachsende Sicherheit kommt. Themen können Babys Signale, beziehungsvolle Pflege, gesunder Babyschlaf usw. sein. Um eine gute Bindung und die eigene Intuition zu fördern, leite ich Entspannungsübungen und Phantasiereisen zu deinem Baby an. Es wird außerdem ausreichend Raum für Austausch und Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby geben.

Einricher Waldspielgruppe

 

Dieses Angebot richtet sich an alle, die gerne mit ihren 18-36 Monate alten Kindern oder Enkelkindern Erfahrungen in der Natur machen wollen. Gemeinsam spazieren wir im Tempo der Kinder durch den Katzenelnbogener und Klingelbacher Wald, beobachten und entdecken dabei Tiere und Pflanzen. Für die Kinder ist die Natur eine vielfältige Herausforderung die sinnlich erfahren werden will. Wir singen, spielen und gestalten mit Naturmaterialien und die Kinder können ihrem natürlichen Bewegungsbedürfnis nachkommen. Im Vordergrund steht das freie Spiel der Kinder, aber auch natur-bezogene Aktivitäten und kleine Rituale.

Spiel- und Sing- Kreis für Kinder von 12- 24 Monaten

Die Kurstreffen starten jeweils mit einem kurzen Singkreis und enden auch damit. Jedes Treffen steht unter einem bestimmten Thema (Trotz/ Autonomiephase, Ernährung, Abschied von der Windel, Übergang in die Kita, u-ä.) Hier lernen Sie und Ihre Kinder verschiedene Lieder und Fingerspiele, wodurch die Sprachentwicklung gefördert wird. Außerdem bringe ich entwicklungsfördernde Spielideen aus Alltagsmaterialien mit, die ich den Kindern zum ausgiebigen Spielen und Experimentieren zur Verfügung stelle und die leicht im Alltag zu Hause umgesetzt werden können. Sie als Eltern begleiten Ihr Kind gezielt bei seinen Lernerfolgen und haben die Möglichkeit sich mit anderen Eltern auszutauschen und erzieherische Tipps durch mich als erfahrene Pädagogin zu erhalten.